Kategorie: Allgemein

Wir haben eröffnet – Danke an die vielen Menschen, die mit uns gefeiert haben!

 

Gemeinschaftlich eröffnet: Unser camVino! 

„Mit dem Einsatz von zwei Dutzend Helfern, mit der Hilfe der Gröpelinger Gruppe Pastorentöchter und der Unterstützung meines Teams, haben wir es geschafft: Wir konnten heute eröffnen. Dafür bin ich sehr dankbar“, sagte Ansgar Möller bei seiner Antrittsrede. Als er sich in der Bauphase den Arm verletzte, stand der Eröffnungstermin des neuen Ladens in der Lindenhofstraße 24 in Frage. Dass er am Samstag, den 23.03.2019 dennoch eingeweiht werden konnte, ist einem großen Akt freundschaftlicher Unterstützung zu verdanken: Menschen, die das camVino dabei auch zu ihrem Projekt gemacht haben.

 

Freunde nach Gröpelingen einladen

Am Eröffnungsnachmittag erlebte der Laden dann auch einen regelrechten Besucheransturm. Ab 15 Uhr versammelten sich im Hauptraum viele Besucher, die sich bis zum späten Abend gegenseitig die Klinke in die Hand gaben. Ab 18:00h präsentierte Sängerin Frederike Jender ein Livekonzert. Musikproduzent Baptiste Bodet aus Gröpelingen war begeistert: „Klasse Musik und eine lockere Atmosphäre hier. Toll, dass ich endlich mal meine Freunde zum Feiern nach Gröpelingen einladen kann. Wir sind auf jeden Fall bald wieder hier!“

 

Konzerte und Lesungen in Gröpelingen

Die Verkaufsräume, die viele Gröpelinger 40 Jahre lang als Blumenladen kannten, wurden in den letzten drei Jahren unter Christina Vogelsangs Leitung zur Gründerinitiative Pasdocks. Jetzt bedankte diese sich im Namen von Made in Gröpelingen/ Kultur vor Ort bei der Ladenvermieterin Frau Wendt für die gute Zusammenarbeit. Das Ziel der Gründerinitiative ist erreicht:

 

Über die Zwischennutzung und den Aufbau eines gegenseitigen Vertrauensverhältnisses, kam es zu dem dauerhaften Mietvertrag zwischen Frau Wendt und camVino-Gründer Ansgar Möller. Seit über zehn Jahren ist der schon mit seinem Reiseunternehmen Pilgino im Pastorenweg 188 ansässig. Er organisiert und betreut Einzel- und Gruppenreisen auf den Jakobswegen in Frankreich, Spanien und Portugal und betreibt einen Onlineshop für Pilgerbedarf.

Seine neue Vision: Das camVino.

 

camVino: Geschichten erzählen bei einem guten Glas Wein

Ansgar Möller hat auf seinen zahlreichen Pilgerreisen viele kleine Winzereien kennengelernt. Auf Nachfrage seiner Reisekunden hat er begonnen, deren hochwertige Weine nach Bremen zu importieren und hier Weinschulungen abzuhalten. „Mit camVino soll jetzt ein Ort entstehen, an dem Leute zusammenkommen, ein Ort, an dem man sich kennenlernt, Gedanken austauscht und Geschichten erzählt – bei einem guten Glas Wein“, sagte Ansgar Möller in seiner kleinen Antrittsrede. Im camVino verbindet er Weinschulungen mit Konzerten, führt Lesungen und Erzählabende durch. Das Konzept, das schon in den Pilginoräumen zu ausverkauften Veranstaltungen geführt hat, wird damit auf das größere Ladengeschäft camVino umgelegt.

 

Die Weine an Geruch und Farbe erkennen

Jeden ihrer feinen Weine vom Jakobsweg erkennen Ansgar Möller und seine Angestellte Meike Hempe an Geruch und Farbe, sie sind mit allen Weinen per Du. Auch ein breites Sortiment an Genussspezialitäten aus Bremen wird im camVino unter den Labeln Bremer Stadtfabrikanten und Made in Gröpelingen angeboten. Viele davon eignen sich hervorragend als Geschenkartikel: Von edlen Pralinen über Chutneys aus der Knasteria, Gröpelinger Honig und Kaffee, lokal in Bremen produzierter Brotaufstrich, Tee, Limonade, Popcorn und gebundene Notizbücher –  handverlesen und mit Sorgfalt produziert, egal ob im Bremer Westen, in Spanien oder in Portugal. Der Genuss ist garantiert!

Am besten: Einfach mal reinschauen, immer montags bis freitags von 15:00h bis 18:30h oder bei unseren wechselnden Wein- und Kulturveranstaltungen. Wir sehen uns im camVino!

.